Studie „Ambulante allgemeinpädiatrische Grundversorgung“

Für Deutschland existieren derzeit keine repräsentativen Daten zum ambulanten pädiatrischen Versorgungsbedarf, d. h. zur Inanspruchnahme kinder- und ju-gendärztlicher Leistungen. Unter dem Dach der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ) hat sich daher im Dezember 2005 die „Arbeitsgruppe Forschung in der ambulanten Pädiatrie“ konstituiert, um zu beraten, wie anhand einer einjährigen kontinuierlichen Datenerfassung in kinder- und jugendärztlichen Praxen der Grundversorgung eine diesbezügliche Datengrundlage zu schaffen ist.

Die Ergebnisse der Versorgungsstudie wurden in der Monatsschrift Kinderheilkunde (Monatsschr Kinderheilkd 2014 · 162:1117–1130) veröffentlicht. Mit freundlicher Genehmigung des Springer-Verlags stellen wir Ihnen den Bericht hier (geschützt, 646 KB) zur Verfügung.

nach oben